... aufgrund unterlassenen betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM)

LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 10.01.2017, 8 Sa 359/16

Wurde ein betriebliches Eingliederungsmanagement pflichtwidrig unterlassen, so ist die krankheitsbedingte Kündigung des erkrankten Arbeitnehmers unwirksam. Die Nutzlosigkeit eines BEM wird nicht dadurch begründet, dass der Arbeitnehmer seine vorherigen Erkrankungen als schicksalshaft bezeichnet. Nur wenn auch die Durchführung des BEM keine positiven Ergebnisse zeigen könne, sei sein Fehlen unschädlich. Die objektive Nutzlosigkeit der Maßnahmen müsse vom Arbeitgeber dargelegt und gegebenenfalls bewiesen werden.   ….mehr dazu