altEinsparungen bis zu 35 % in der EKiR

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) muss sich schneller kleiner setzen als gedacht. Der Prozess der Aufgabenkritik muss beschleunigt, das Sparvolumen vergrößert werden.

"Wir werden uns kleiner setzen müssen", sagt Präses Manfred Rekowski in einem Videoblog auf praesesblog.ekir.de. Darin erläutert er die Notwendigkeit der verstärkten Aufgabenkritik.

Detaillierte Informationen über die Gründe, die Arbeit der zuständigen Gremien, das weitere Vorgehen und den Zeitplan gibt ein Schreiben des Präses sowie des Vizepräsidenten Dr. Johann Weusmann. Demnach hat eine Überprüfung der Finanzlage ergeben, dass bereits bis zum Jahr 2018 insgesamt 35 Prozent bei den landeskirchlichen Ausgaben eingespart werden müssen. "Auf diese Größenordnung stellen wir uns ein", heißt es in dem Brief.

…das Schreiben findet ihr hier: icon ekir 2013 Aufgabenkritik