Die Konferenz Diakonie und Entwicklung hat am 12.10.2017 eine Verbandsempfehlung zur Unternehmensmitbestimmung verabschiedet. Sie sieht vor, dass ab 500 Mitarbeitenden in einer diakonischen Einrichtung, die Mitarbeitenden durch eine Vertretung im Aufsichtsorgan an den Aufgaben dieses Gremiums beteiligt werden,- mit gleichen Rechten und Pflichten wie andere Aufsichtsratsmitglieder. Die Verbandsempfehlung ist allerdings nicht verpflichtend, sondern soll den Einrichtungen als Orientierung dienen. Bisher ohne den erwarteten Erfolg. So fordert der MAV-Gesamtausschuss bereits seit Jahren vergeblich eine Unternehmensmitbestimmung auch bei Diakonie & Kirche ein.
Die Verbandsempfehlung findet ihr hier