ls18aktionDer GesA fordert die Mitglieder der Landessynode zum Dialog auf

Die Vertretung der Mitarbeitenden, auf Ebene der Landeskirche der Gesamtausschuss (vordem der landeskirchliche Beirat) weist nun bereits seit gut 20 Jahren auch „vor den Türen“ zur Landessynode auf die Missstände im Kirchlichen Arbeitsrecht hin und fordert Abhilfe. Aber von geringfügigen Verbesserungen im MVG abgesehen, blieben alle elementaren Forderungen zur innerbetrieblichen Mitbestimmung, wie auch zur Beteiligung der Beschäftigten in Aufsichtsgremien, bisher ohne Ergebnis. Das haben die Mitarbeiten nicht verdient.  Um das zu ändern hat der Gesamtausschuss die Mitglieder der Landessynode 2018 zu einem Dialog aufgefordert und gebeten, die Anliegen der Beschäftigten in „Ihren“ Kirchenkreisen und Gemeinden zum „Thema“ zu machen. Denn ohne die Mitarbeitenden kann der Auftrag zur Verkündigung des Evangeliums in Wort und Tat, nicht erfüllt werden.

Flyer und Flugblätter, die zur LS 2018 zur Verteilung gekommen sind, findet ihr hier.

Go to top